Tiergestützte Arbeit

Der Einsatzbereich von Tieren in der sozialen Arbeit umfasst vielfältige Angebotsformen und Einsatzbereiche. Auch die Mitglieder des tim e.V. setzen unterschiedliche tiergestützte Maßnahmen bei ihren Einsätzen ein. Zum einen wird tiergestützte Therapie in Form von Reittherapie durch eine ausgebildete Reittherapeutin angeboten. Zum anderen sind viele Mitglieder mit tiergestützten Aktivitäten in Altenheimen, Schulen und anderen sozialen Einrichtungen unterwegs. Bei Projekten mit Schulen werden pädagogische Konzepte im Einsatz mit Tieren verfolgt, um sowohl emotionale und soziale Kompetenzen zu stärken, aber auch Lerninhalte über unsere und andere Tiere zu vermitteln.

hund

Tiergestützte Arbeit richtet sich grundsätzlich an Menschen aller Altersgruppen und Bedarfslagen. Sowohl gesunde, unbeeinträchtigte Menschen als auch Personen mit Einschränkungen und besonderem Förderbedarf profitieren durch positive Effekte und Ergebnisse durch den Umgang mit den Tieren.

Tiergestützte Arbeit kann sowohl als eine Präventions- als auch eine Interventionsmaßnahme eingesetzt werden. Die Tiere schaffen eine emotionale Atmosphäre, in der Vertrauen zueinander geschaffen wird, Mitteilungs- und Geselligkeitsbedürfnis angeregt wird und Motivation und Kooperation positiv beeinflusst werden. Durch die dadurch geschaffene Situation können Kompetenzen und Fähigkeiten im körperlich-motorischen Bereich, emotional- sozialen Bereich und im Bereich der Kognitionen gefördert, angeregt und aktiviert werden.

Die Ziele eines Einsatzes werden von den Mitarbeitern im Vorfeld formuliert und mit den individuellen pädagogischen und therapeutischen Bedürfnissen und Anliegen der KlientInnen und sozialen Institutionen abgestimmt.