Satzung

§ 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr

Der Verein führt den Namen „Tiergestützte Interventionen Mitteldeutschland“, kurz „tim“, und hat seinen Sitz in 07743 Jena, Theo-Neubauer-Straße 12. Der Verein soll in das Vereinsregister eingetragen werden. Nach der Eintragung lautet der Name des Vereins „Tiergestützte Interventionen Mitteldeutschland e.V.“ Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2 Zweckbestimmung

Der Verein Tiergestützte Interventionen Mitteldeutschland e.V. ist eine unabhängige Vereinigung für die Anwendung und Durchführung tiergestützter Therapieformen, die sich insbesondere zum Ziel setzt:

  1. Einsatz von geprüften Mensch-Tier-Einsatzteams laut Prüfungsordnung des Vereins Tiergestützte Interventionen Mitteldeutschland e.V. im medizinischen, sozialen und privaten Bereich.
  2. Der Verein fördert die Tierzucht, die Bildung und wissenschaftliche Zwecke. Pflege und Förderung der artgerechten und tierschutzgemäßen Zucht, Aufzucht, Erziehung und Ausbildung von Therapiebegleittieren für den therapeutischen Einsatz am und mit Menschen.
  3. Ausbildung und Weiterbildung seiner Mitglieder sowohl im therapeutisch-medizinischen und pädagogischen Bereich als auch Beratung bei der Umsetzungsmöglichkeiten mit entsprechenden Therapiebegleittieren.
  4. Teilnahme/ Begleitung an wissenschaftlichen Forschungsprojekten sowie deren Evaluation im Bereich der tiergestützten Therapie, um langfristig eine Krankenkassenanerkennung dieser zu erreichen (Aktuelles Forschungsvorhaben an der Universität Leipzig: Tiergestützte Therapie – Eine Untersuchung zum Einfluss des Hundes auf die soziale Interaktion von Kindern mit frühkindlichem Autismus. Eigenfinanzierung durch die Autorin bzw. Antrag auf Förderung weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen wird gestellt).
  5. Für die Erfüllung aller satzungsmäßigen Zwecke sollen geeignete Mittel durch Beiträge/Umlagen, Spenden, Zuschüsse und sonstige Zuwendungen eingesetzt werden.
  6. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke” der Abgabenordnung in der jeweils gültigen Fassung.
  7. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
  8. Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendung aus den Mitteln des Vereins.
  9. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.
  10. Der Verein ist politisch, ethnisch und konfessionell neutral.
  11. Die Zugehörigkeit des Vereins zu einem übergeordneten Verband wird angestrebt […].

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *